Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Europa

AWO International engagiert sich auch in Europa: Neben der humanitären Hilfe engagieren wir uns in europäischen Netzwerken wie solidar und leisten politische Lobbyarbeit zur Umsetzung der Agenda-2030 für nachhaltige Entwicklung.

In Krisensituation wie zum Beispiel beim Hochwasser in Deutschland, den schweren Überschwemmungen im Balkan oder der katastrophalen Situation der Flüchtenden auf dem Mittelmeer leisten wir mit unseren Partnern humanitäre Hilfe. 

8 Menschen stehen und hocken vor einem roten LKW.
EuropaPolenUkraine

Nothilfe Ukraine: Weiterer Hilfstransport aus Brandenburg gestartet

Güter des täglichen Bedarfes zur Versorgung mehrerer Tausend binnenvertriebener und bedürftiger Menschen sind auf dem Weg nach Krywyj Rih, Ukraine. AWO Brandenburg dankt AWO International und SELGROS für die schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Mehr
EuropaDeutschland

Vielfältige Fluthilfe in Hagen

Während in Hagen die Lenne zahlreiche Straßenzüge überflutete, kam das Wasser im nahegelegenen Altena die Berghänge heruntergeschossen. Hagen und die umliegenden Gemeinden bilden eine der Regionen im Westen Deutschlands, die besonders schwer von der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 getroffen wurde. Neben massiven Schäden der Infrastruktur waren zahlreiche Privathaushalte stark betroffen. Durch unsere gemeinsamen Projekte mit dem AWO Bezirksverband Westliches Westfalen und dem AWO Unterbezirk Hagen-Märkischer Kreis wurden die Betroffenen durch Soforthilfen unmittelbar unterstützt. Außerdem werden vom AWO Fluthilfe-Team in Hagen Antragsberatungen, psychosoziale Begleitung sowie Freizeitangebote für betroffene Familien angeboten.

Mehr
EuropaUkraine

6 Monate nach Kriegsbeginn: AWO International baut Nothilfe aus

Der russische Angriffskrieg bringt unendliches Leid über die Menschen in der Ukraine. 6 Monate nach Kriegsbeginn sind laut den Vereinten Nationen 17,7 Millionen Menschen in der Ukraine auf humanitäre Hilfe angewiesen. 3,3 Millionen davon sind Kinder. Gemeinsam mit Partnern vor Ort baut AWO International die Nothilfe aus und bereitet Winterhilfen vor.

Mehr
Ein Schiff mit der Aufschrift "SOS Humanity" ist auf dem Meer.
EuropaMittelmeer

Ein neues Schiff für die Seenotrettung

Die zivile Seenotrettungsorganisation SOS Humanity hat am Freitag im spanischen Vinaròs ihr neues Rettungsschiff Humanity 1 getauft. Die Zusammenarbeit mit SOS Humanity (früher SOS Mediterranee) ist für AWO International ein Herzensprojekt von der ersten Stunde an. Noch im August wird die Humanity 1, das dritte von AWO International mitgeförderte Rettungsschiff, in See stechen.

Mehr
EU-Lieferkettengesetz. Verantwortung entlang der Lieferkette
18. Juli 2022

Für ein starkes EU-Lieferkettengesetz

Damit Ausbeutung, Vertreibung und Umweltzerstörung nicht länger an der Tagesordnung sind, brauchen wir ein wirksames EU-Lieferkettengesetz. In unserer Petition fordern wir den Bundeskanzler auf, sich aktiv für ein solches Gesetz einzusetzen.

Mehr
15. März 2022

Nothilfe Ukraine (Update)

Wir sind überwältigt von der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine sowie die Menschen auf der Flucht. Gemeinsam mit Aktion Deutschland Hilft ruft AWO International zu Spenden für die Nothilfe auf. Durch die Spenden können unsere Partner vor Ort gezielt helfen.

Mehr
EuropaDeutschland

Wir haben es satt

Unter dem Motto „Neustart Agrarpolitik jetzt! Für Bauernhöfe, Tiere und das Klima“ forderten wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem „Wir haben es satt!“-Bündnis eine Wende in der Agrarpolitik.

Mehr
EuropaMittelmeer

SOS MEDITERRANEE Deutschland ist jetzt als SOS Humanity im Einsatz

SOS MEDITERRANEE Deutschland hat sich Ende 2021 aus dem internationalen Verbund von SOS MEDITERRANEE herausgelöst und rettet seit Anfang Januar 2022 unter einem neuen Namen: SOS Humanity. AWO International steht bereits seit 2016 als Partner an der Seite der Organisation, um Menschen in Seenot zu retten.

Mehr
Ein Mann geht mit einer älteren Frau zu einem weißen Bus. Die Frau hat einen Rollator. Auf dem Bus steht "AWO Hochwasserhilfe".
EuropaDeutschland

Ein starkes Team

Schleiden-Gemünd ist eine der am stärksten vom Hochwasser betroffenen Gemeinden in der Region Mittelrhein. AWO International war im März zu Besuch vor Ort, um die gemeinsamen Projekte zu reflektieren, mit Helfer*innen und Betroffenen zu sprechen und zukünftige Angebote zu planen. Besonders beeindruckt hat uns der unermüdliche Einsatz der Ehrenamtlichen in der kleinen Gemeinde in der Eifel.

Mehr
Zwei Frauen und ein Mann sind von hinten zu sehen. Sie laufen eine Straße entlang. Der Mann und die eine Frau tragen Westen mit der aufschrift "AWO - Emergency Respond".
EuropaDeutschland

Die AWO steht den Menschen zur Seite – auch weiterhin

Die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hinterließ im Juli 2021 eine Spur der Verwüstung: Mehr als 180 Menschen kamen ums Leben, Tausende verloren ihr Zuhause. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) war in der Nothilfe aktiv und lässt die Menschen auch ein Jahr später nicht im Stich.

Mehr
Zwei Frauen schauen in die Kamera und lachen.
EuropaDeutschland

Flutkatastrophe im Ahrtal – Eindrücke von der Hilfe vor Ort

Austausch über Erlebtes, hilfreiche Tipps unter Nachbar*innen und ein wenig Alltag – das alles wird durch unser gemeinsames Projekt mit dem AWO Bezirksverband Rheinland in den beheizten Wintertreffs „Nelkenweg“ und „Kurpark“ in Bad Neuenahr für Betroffene der Flutnacht ermöglicht. Organisiert von der Stadt Bad Neuenahr und finanziert von AWO International und Aktion Deutschland Hilft wurden in zwei Wintertreffs von November bis April warme Mahlzeiten an bis zu 100 Personen täglich ausgegeben.

Mehr
Man sieht einen Transporter und zwei Menschen, die ihn entladen.
EuropaPolen

Polen

Polen liegt im Osten von Europa und grenzt unter anderem an die Ukraine. Seit Ausbruch des Krieges dort fliehen viele Menschen über Polen in andere europäische Länder. Viele bleiben jedoch auch vor Ort.

Mehr
4 AWO Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche stehen und knien vor einem weißen Bus. Auf dem Bus steht "AWO Hochwasserhilfe".
EuropaDeutschland

AWO Hochwasserhilfe

Die Flutkatastrophe hinterließ im Juli letzten Jahres eine Spur der Verwüstung: Mehr als 180 Menschen kamen ums Leben, Tausende verloren ihr Zuhause. Gemeinsam mit dem AWO Bundesverband und den AWO Bezirksverbänden Rheinland, Mittelrhein, Niederrhein und Westliches Westfalen war AWO International in der Akutphase aktiv und lässt die Menschen auch nach der Flut nicht im Stich.

Mehr
Ein Mann hält seine kleine Tochter im Arm. Er lächelt und gibt ihr einen Kuss auf die Wange.Beide stehen auf einem Schiff und sind in eine warme Decke eingewickelt.
EuropaMittelmeer

Das Sterben im Mittelmeer beenden!

Der Fluchtweg über das zentrale Mittelmeer hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der tödlichsten Fluchtrouten der Welt entwickelt. Im vergangenen Jahr sind dort mindestens 1.553 Menschen ertrunken. Zivile Seenotrettungsorganisationen wie SOS Humanity versuchen mit ihren Rettungsschiffen die Lücke in der humanitären Nothilfe zu füllen, die EU-Staaten im Mittelmeer hinterlassen haben. Hierfür wird SOS Humanity ab August 2022 mit ihrem neuen Schiff, der Humanity 1, im Rettungseinsatz sein.

Mehr
Eine Gruppe Männer haben eine Reihe gebildet und laden Hilfsgüter aus einem LKW aus
EuropaRumänienUkraine

100 Tage Krieg in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine dauert nun schon über drei Monate an und ein Ende der Kämpfe ist nicht in Sicht. Mehr als 6,8 Millionen Menschen sind innerhalb der letzten drei Monate aus dem Land geflohen, 8 Millionen wurden laut UNHCR innerhalb der Ukraine vertrieben.

Mehr
Der Geschäftsführer unserer Partnerorganisation hält ein Nothilfe-Paket in der Hand
EuropaPolenRumänienUkraine

Nothilfe Ukraine

Wir sind überwältigt von der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine sowie die Menschen auf der Flucht. Gemeinsam mit Aktion Deutschland Hilft ruft AWO International zu Spenden für die Nothilfe auf. Durch die Spenden können unsere Partner vor Ort gezielt helfen.

Mehr
EU-Lieferkettengesetz. Europa kann etwas großes starten.
20. April 2022

#yesEUcan: Neue Kampagne für EU-Lieferkettengesetz gestartet

Der Schutz von Menschenrechten und eine nachhaltige globale Entwicklung: Zu diesen Zielen hat sich die EU verpflichtet. In Krisenzeiten geraten diese Ziele aber immer stärker unter Druck. Dabei sind sie gerade dann wichtiger denn je. Gemeinsam mit der Initiative Lieferkettengesetz haben wir deshalb heute unsere neue Kampagne gestartet: #yesEUcan! 

Mehr
Die Crew der Ocean Viking bei einem Rettungseinsatz im Mittelmeer (Foto: Laurence Bondard/SOS MEDITERRANEE)
EuropaMittelmeer

Zivile Seenotrettung im Mittelmeer

Seit Februar 2016 unterstützen wir SOS HUMANITY (ehemals: SOS MEDITERRANEE), um Menschen in Seenot zu retten. Die Bilanz bestätigt, wie dringend notwendig die Einsätze im Mittelmeer sind: Mehr als 31.000 Menschen wurden bisher gerettet, an Bord versorgt und in sichere Häfen gebracht.

Mehr
Hochwasserhilfe in Deutschland
EuropaDeutschland

Hochwasserhilfe in Deutschland

Im Juni 2013 haben starke Niederschläge in vielen Teilen Deutschlands zu massiven Überschwemmungen geführt. Ganze Landstriche und Dörfer versanken in den Fluten, unzählige Menschen verloren ihr Hab und Gut. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6,7 Milliarden Euro. Die AWO war von Anfang an in allen betroffenen Bundesländern aktiv und unterstützt auch weiterhin den Wiederaufbau.

Mehr
EuropaDeutschland

Globales Lernen in der Arbeiterwohlfahrt

Unser entwicklungspolitisches Bildungsangebot nimmt Herausforderungen und Chancen der Globalisierung in den Blick und gibt Impulse für ein werteorientiertes, nachhaltiges Handeln vor allem in die Arbeiterwohlfahrt und die Jugendwerke der AWO.

Mehr
EuropaDeutschland

Stärkung transformativer Bildung in der Freien Wohlfahrtspflege

Dieses Projekt stärkt transformative Bildung, insbesondere Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung, in der Wohlfahrtspflege.

Mehr
EuropaDeutschland

Bekanntheit der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung in der AWO steigern

Das Vorhaben setzt sich das Ziel, die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Agenda 2030 im Verband sowie in seinem erweiterten gesellschaftlichen, politischen und auch wirtschaftlichen Umfeld bekannt zu machen.

Mehr
Im Rahmen des EU Aid Volunteers Programms werden die Kompetenzen von lokalen Partnerorganisationen und Freiwilligen in der Humanitären Hilfe gestärkt.
EuropaDeutschland

Kompetenzen von lokalen Partnerorganisationen und Freiwilligen stärken

Im Rahmen der EU Aid Volunteers Initiative führt AWO International in Zusammenarbeit mit den Organisationen Gruppo di Volontariato Civile (GVC) aus Italien, Alianza por la Solidaridad (APS) aus Spanien und HBAid aus Ungarn ein Projekt zur Kompetenzerweiterung von Partnerorganisationen und lokalen Freiwilligen im Bereich der Humanitären Hilfe durch.

Mehr
EuropaDeutschland

Make Europe Sustainable for All!

Gemeinsam mit 28 Organisationen aus ganz Europa werden wir im Rahmen eines neuen Projekts auf die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und Beteiligungsmöglichkeiten aufmerksam machen.

Mehr
EuropaDeutschland

Neue Broschüre: Globale Herausforderungen lokal anpacken

Unsere neue Serie „Gerecht Aktiv“ zeigt, wie sie sich für eine gerechte Welt einsetzen können. Die neue Publikation Globale Herausforderungen lokal anpacken ergänzt unseren Aktionsleitfaden und hilft, auf globale Ungerechtigkeiten hinzuweisen und sich für eine solidarische und nachhaltige Welt einzusetzen.

Mehr

Wählen Sie eine Region / ein Land aus

Weltkarte Pakistan Polen Rumänien Ukraine Indonesien Philippinen Libanon Bangladesch Nepal Deutschland Malaysia El Salvador Honduras Mexiko Guatemala Nicaragua Uganda Mosambik Indien Mittelmeer Südostasien Mittelamerika Ostafrika Europa Naher Osten Südasien
X

Cookieeinstellungen

AWO International e.V. verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und Verbesserung der Plattform (statistische Cookies).