GEMEINSAM FÜR EINE GERECHTE WELT

Philippinen

Schätzungsweise verlassen jährlich eine Millionen Menschen als Arbeitsmigrant*innen die Philippinen. Die Realität für viele dieser Menschen ist dabei, dass sie Opfer von ungerechten und illegalen Anwerbungspraktiken, Menschenhandel und Zwangsarbeit werden.

Der Schutz der Rechte von Wanderarbeiter*innen und ihren Familien, vor allem die Rechte gefährdeter Frauen und Kindern, stehen im Mittelpunkt der Arbeit von AWO International auf den Philippinen. Ein weiterer wichtiger Fokus in den Projektregionen auf den Philippinen ist die Stärkung  widerstandsfähiger Gemeinschaften. Viele Regionen des Landes sind verstärkt von Naturkatastrophen und anderen Konsequenzen des Klimawandels betroffen. 

Ausbeuterische Kinderarbeit bekämpfenAm 12. Juni ist der Internationale Tag gegen Kinderarbeit. Unterstützt von unserer Partnerorganisation Kaugmaon protestieren Kinder (und Erwachsene) gegen ausbeuterische Kinderarbeit. (Foto: AWO International)
Südostasien • Philippinen

Mit Aufklärung Kinderarbeit in Davao vermeiden

Auf den Philippinen existieren die schlimmsten Formen von Kinderarbeit. Um die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Davao City zu verbessern, klärt unser Partner Kaugmaon Eltern und Kinder in Schulungen und Workshops über Kinderrechte, die gesunde Entwicklung von Kindern und die Wichtigkeit des Schulbesuchs auf.

Prävention von Kinderhandel und Kinderprostitution in Davao, MindanaoDavao ist die Hauptstadt der indonesischen Insel Mindanao. Kinderhandel und Kinderprostitution sind dort weit verbereitet. (Foto: AWO International)
Südostasien • Philippinen

Prävention von Kinderhandel und Kinderprostitution

Kinderhandel und Kinderprostitution sind auf den Philippinen weit verbreitet. Nur selten werden Fälle von Kinderhandel angezeigt oder Täter vor Gericht gestellt. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Child Alert Mindanao führen wir umfassende Aufklärungsprogramme zur Vermeidung von Kinderhandel und Kinderprostitution für Erwachsene wie für Kinder durch.

Talikala bietet für jugendliche Opfer von Kinderhandel Beratung und Trainings über Kinderrechte an.Talikala bietet für jugendliche Opfer von Kinderhandel Beratung und Trainings über Kinderrechte an. (Foto: AWO International)
Südostasien • Philippinen

Kampf gegen Kinderhandel und Kinderprostitution

Kinderprostitution und Kinderhandel sind auf den Philippinen weit verbreitet. Unser Partner Talikala klärt Kinder und Jugendliche im Großraum Davao City über Kinderrechte und die Illegalität von Menschenhandel auf. Mit Informationskampagnen soll auch die Öffentlichkeit für diese Themen sensibilisiert werden.

Wiederaufbau nach dem Taifun HayianWiederaufbau nach dem Taifun Hayian: Insgesamt 30.000 Menschen werden von den Wiederaufbaumaßnahmen profitieren. (Foto: HelpAge/Ayne Garcia)
Südostasien • Philippinen

Wiederaufbau nach dem Taifun Haiyan

Mit voller Wucht traf im November 2013 der Taifun Haiyan auf die Philippinen und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Die Zerstörungen waren gewaltig. Etwa 14 Millionen Menschen waren betroffen, mehr als 6 000 kamen ums Leben. AWO International hat umgehend Soforthilfe geleistet und unterstützt nun den Wiederaufbau.

Soforthilfe nach dem Taifun HaiyanDie Menschen auf den Philippinen waren nach dem Taifun dringend auf Hilfe angewiesen. Besonders wichtig in der akuten Phase waren Nahrungsmittel und Wasser. (Foto: Zanettini/Aktion Deutschland Hilft)
Südostasien • Philippinen

Taifun Haiyan: Nothilfe für Betroffene

Das Ausmaß der Zerstörung ist gewaltig: Über Hunderte Kilometer hinweg hinterlässt der Taifun Haiyan eine Schneise der Verwüstung. Etwa 13 Millionen Menschen sind betroffen, Tausende verloren ihr Leben. AWO International leistete umgehend humanitäre Soforthilfe und wird auch den Wiederaufbau unterstützen.

Katastrophenvorsorge in Südostasien: Teilnehmer beim TrainingVertreter/innen von 10 Organisationen haben am Workshop zur Katastrophenvorsorge teilgenommen. Hier: Teilnehmer beim Erste-Hilfe Training (Foto: AWO International)
Südostasien • Philippinen • Indonesien

Katastrophenvorsorge in Südostasien

Viele Länder in Südostasien sind in besonderen Maße von Naturkatastrophen gefährdet. Damit die Bevölkerung besser auf Katastrophen vorbereitet ist, führt AWO International in Südostasien ein Projekt zur Katastrophenrisikoreduzierung durch.

Seite

Wählen Sie eine Region/ein Land aus