Zum Inhalt springen Zum Footer springen
MittelamerikaHaiti

Zukunft in Haiti

Anderthalb Jahre nach dem Erdbeben in Haiti leben etwa 700.000 Menschen in Notlagern. Ihre Zukunft ist ungewiss. Die haitianische Partnerorganisation CSDI versorgt mit Unterstützung von AWO International und der Volkshilfe (Österreich) 12.000 Menschen, darunter 2500 Kinder, in Croix-des-Bouquets, am Stadtrand von Port-au-Prince.

Haiti: Kinder in einem Notlager
Kinder in einem Notlager (Foto: AWO International)

"Heute ist der Bedarf in den Notlagern genauso groß wie unmittelbar nach dem Erdbeben", sagt Dr. Foblas, Direktor der Hilfsorganisation CSDI. "Die Menschen in den Zeltlagern haben keine Zukunft. Als ich den Kindergarten besuchte, fragten die Kinder, ob sie auch in der Grundschule ein kostenloses Mittagessen bekämen. Als ich das verneinte, meinten sie: ‚Dann bleiben wir lieber im Kindergarten.’ Die Frage ist also: Was passiert ab September in unseren Notlagern?"

Unmittelbar nach dem Erdbeben retteten die Hilfsmaßnahmen Leben. Auch heute sind sie lebenswichtig. Deshalb bitten wir um Spenden 

  • für die medizinische Basisversorgung sowie Hygieneschulungen zur Vermeidung von Seuchen für etwa 10.000 Flüchtlinge.
  • für Ärzt/innen und Krankenschwestern

Rund 300 Kinder besuchen die Grundschule und den Kindergarten mit Vorschuloption. Ein kleines Stück Normalität und Perspektive kehrte damit in ihr Leben zurück. Die Kindergartenkinder erhalten ein warmes Mittagessen. Wir bitten um Spenden

  • für die wichtige Arbeit der Lehrer/innen, Erzieher/innen und Sozialarbeiter/innen
  • für den Bau einer Kantine für die Grundschule.

Im Januar 2010 verwüstete ein schweres Erdbeben Haiti. Bis heute leben Tausende Menschen in Notlagern. In Croix-des-Bouquets errichtete die haitianische Partnerorganisation CSDI in vier Lagern provisorische Unterkünfte, eine Schule und einen Kindergarten mit Vorschule. Neben Grundbildung für Kinder bietet die Organisation medizinische Versorgung für etwa 12.000 Menschen an.

Was Sie auch interessieren könnte

Haiti: Bildung und medizinische Versorgung in vier Notlagern
MittelamerikaHaiti

Bildung und medizinische Versorgung in vier Notlagern

Seit dem verheerenden Erdbeben in Haiti vom Januar 2010 ist unsere haitianische Partnerorganisation CSDI in vier Notlagern tätig. Sie hat dort einen Kindergarten und eine Schule sowie zwei Gesundheitsstationen errichtet.

Mehr
Frau in den Trümmern, Erdbeben Nepal, Hilfe, Spenden
SüdasienNepal

Hilfe nach dem Erdbeben

Am 25. April erschütterte ein gewaltiges Erdbeben der Stärke 7,8 Nepal. 9000 Menschen sind infolge der Beben ums Leben gekommen. 600 000 Häuser wurden komplett zerstört. AWO International arbeitet seit vielen Jahren eng mit lokalen Nichtregierungsorganisationen zusammen und konnte umgehend Nothilfe leisten.

Mehr
X

Cookieeinstellungen

AWO International e.V. verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und Verbesserung der Plattform (statistische Cookies).