Zum Inhalt springen Zum Footer springen
08. Mai 2019

Büroleitung Südasien mit Sitz Nepal/Kathmandu gesucht

Der Fachverband AWO International e. V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Büroleitung Südasien mit Sitz in Kathmandu/Nepal. Jetzt bewerben!

Die Büroleitung umfasst die Repräsentanz von AWO International sowie die Koordination und Steuerung aller Projekte und Programme in Südasien, zurzeit Nepal, Indien und Bangladesch.

Die AWO ist seit mehr als 50 Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe tätig. AWO International arbeitet mit lokalen und regionalen Partnerorganisationen zusammen und verfolgt einen partizipativen Ansatz.

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung von AWO International gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Instanzen in der Region
  • Strategische Regionalentwicklung
  • Gesamtverantwortung für die nachhaltige Projektplanung und -umsetzung
  • finanzielle und inhaltliche Steuerung der Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe
  • Mittelakquise
  • Fach- und Dienstaufsicht für das nationale Personal

Wir erwarten von Ihnen:

  • gute Regional- und Sprachkenntnisse
  • mehrjährige berufliche Inlands- und Auslandserfahrung in der internationalen Arbeit
  • selbstverständlicher Umgang mit den aktuellen Methoden und Instrumenten des Projektmanagements (wirkungsorientierte Projektbegleitung)
  • nachgewiesene Erfahrung in der Zusammenarbeit mit lokalen Partner-NGOs
  • ausgewiesene Personalführungskompetenz
  • sehr gute Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher und privater Mittel
  • langjährige Erfahrung in der administrativen und finanztechnischen Umsetzung von Projekten
  • ein abgeschlossenes einschlägiges Studium, gerne mit technischem Hintergrund
  • sicheres Gespür für aktuelle entwicklungspolitische Debatten und Herausforderungen
  • hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Nähe zu Werten und Grundsätzen der Arbeiterwohlfahrt

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum
  • eine angemessene Vergütung mit guter sozialer Absicherung

Wenn Sie an einer längerfristigen Entsendung interessiert sind (3-5 Jahre), die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten, soziale und interkulturelle Kompetenz besitzen sowie kommunikations- und teamfähig sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Nach einer mehrwöchigen Vorbereitungsphase in Berlin ist die Entsendung zum September 2019 geplant.

Ihre Fragen beantwortet Frau I. Lebherz unter: 030 25292-772

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in einem PDF-Dokument bis zum 31. Mai 2019 an:

bewerbungprotect me ?!awointernationalprotect me ?!.de

Die Auswahlgespräche sind in der 25. KW geplant.

Was Sie auch interessieren könnte

Eine Hilfs- und Informationsstelle für Migrant*innen von unserer Partnerorganisation NEEDS im Westen Nepals
SüdasienNepal

Förderung sicherer Migration und Prävention von Menschenhandel

Immer mehr Menschen in den abgelegenen Regionen im Westen Nepals verlassen ihre Dörfer, um im Ausland Arbeit zu finden. Viele von ihnen sind dabei den Machenschaften von Menschenhändler*innen und Schleppern ausgesetzt. Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation NEEDS führen wir ein Projekt durch, um sichere Arbeitsmigration zu fördern und somit präventiv gegen Menschenhandel vorzugehen.

Mehr
Durch neue und klimaresistente Anbautechniken wird die Landnutzung verbessert, damit auch in Trockenzeiten die Ernährung gesichert werden kann. (Foto: AWO International)
SüdasienIndien

Eine Welt ohne Hunger: Ernährungssicherung in Maharashtra

Der Klimawandel hinterlässt im indischen Bundesstaat Maharashtra deutliche Spuren: Extreme Dürreperioden sind eine Folge und haben dramatische Auswirkungen auf die Bevölkerung. Ausbleibende Ernteerträge führen zu Nahrungsknappheit und Unterernährung. Im Rahmen der Sonderinitiative „Eine Welt ohne Hunger“ unterstützen wir gemeinsam mit unserer Partnerorganisation AFARM die betroffenen Menschen.

Mehr
Gemeinsam mit unserer Projektpartnerin GUK verbessern wir die sanitäre Situation und die Sicherheit von Frauen und Mädchen in den Flüchtlingslagern. (Foto: AWO International)
SüdasienBangladesch

Rohingya: Verbesserung der Lebensbedingungen in den Flüchtlingscamps

Die Lage für die geflüchteten Rohingya in Bangladesch ist weiterhin schwierig. Gemeinsam mit unserer Projektpartnerin GUK verbessern wir die sanitäre Situation und die Sicherheit von Frauen und Mädchen in den Flüchtlingslagern.

Mehr
X

Cookieeinstellungen

AWO International e.V. verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und Verbesserung der Plattform (statistische Cookies).