GEMEINSAM FÜR EINE GERECHTE WELT

Nachhaltige Entwicklung

2015 wurde die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ von den 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) verabschiedet, darunter auch Deutschland. Mit Hilfe der Agenda will die Weltgemeinschaft die globalen Herausforderungen wie Armut, Hunger und Klimawandel bewältigen. Als Leitbild bestimmt Nachhaltige Entwicklung nicht nur unsere Arbeit im Ausland, sondern gewinnt auch für unseren Verband in Deutschland an Bedeutung.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Lara Röscheisen
E-Mail: lara.roescheisenawointernationalde
Tel. 030 / 25292-364

Die Agenda 2030 ist universell gültig: Alle Länder der Erde müssen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und ihre 169 Unterziele bis 2030 umsetzen, also auch Deutschland und die anderen Industrienationen. Um diese zu verwirklichen, muss sich die Politik innerhalb Deutschlands an den Zielen ausrichten, darf deutsche Politik über nationale Grenzen hinaus nicht den Zielen widersprechen und müssen andere Länder bei deren nationaler Umsetzung unterstützt werden.

Unsere Vision ist eine gerechte Welt, in der alle Menschen solidarisch denken und handeln.