GEMEINSAM FÜR EINE GERECHTE WELT

Indien

Indien ist ein Land der Extreme: auf der einen Seite eine Regionalmacht mit einem enormen Wirtschaftswachstum, auf der anderen Seite herrscht in dem Land unvorstellbare Armut - es ist das Land mit den meisten Armen.

Betroffen sind insbesondere Bevölkerungsgruppen, die seit jeher ausgegrenzt und marginalisiert wurden, sogenannte „Dalits“ („Unberührbare“). Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen setzen wir uns für die Rechte benachteiligter Bevölkerungsgruppen ein und unterstützen Menschen dabei, sich selbst zu organisieren und mittels organischer Landwirtschaft ihre Ernährungssituation zu verbessern.

Südasien • Indien

Neue Perspektiven für die Bewohner*innen im Rotlichtviertel von Kolkata

Bowbazaar zählt zu den ältesten und größten Rotlichtvierteln der Metropole Kolkata im indischen Westbengalen. Hier arbeiten wir mit unserer Partnerorganisation South Kolkata Hamari Muskan, kurz SKHM. Das Projekt zielt auf die Reduzierung geschlechterbasierender Gewalt ab und bietet Frauen die Möglichkeit, einen geschützten Ort zum Respekt ihrer Privatsphäre aufzusuchen. Außerdem leisten wir Gesundheitsfürsorge sowie Aufklärungsarbeit und zeigen den Bewohner*innen alternative Arbeitsmöglichkeiten auf.

Südasien • Indien

Utthan - ein Kollektiv von Überlebenden des Menschenhandels und sexueller Ausbeutung

In Kolkata und dem Distrikt 24 Parganas North im indischen Westbengalen arbeiten wir mit der Partnerorganisation Sanjog. In dem gemeinsamen Projekt geht es um die Bildung eines Kollektivs sowie von Selbsthilfegruppen von und für Überlebende des Menschenhandels.

Südasien • Indien

Menschenhandel und Traumata - Ein Ausweg über Tanz- und Bewegungstherapie

In den Ausläufern der Metropole Kolkata, im indischen Bundesstaat Westbengalen, arbeitet AWO International mit der Partnerorganisation Kolkata Sanved zum Thema Menschenhandel. Ziel des Projektes ist die Heilung und Stärkung von betroffenen und gefährdeten Frauen und Mädchen mithilfe von Tanz- und Bewegungstherapie.

Nachhaltige Landwirtschaft in IndienEin Bauer in der Region Vidarbha in Indien.
Südasien • Indien

Mit nachhaltiger Landwirtschaft gegen Bauernselbstmorde

Die Region Vidarbha im Bundesstaat Maharashtra ist für ihre extreme Wasserknappheit und die vielen Bauernselbstmorde bekannt. Eine nachhaltige organische Landwirtschaft steigert die Erträge und sichert die Existenz der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen.

Verbesserung der Lebensbedingungen und Ernährungssicherung in IndienDie Musahar gehören zu den am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Indien. (Foto: AWO International)
Südasien • Indien

Lebensbedingungen der Musahar verbessern

Die Musahar gehören in Indien zu den am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Mit Einkommen schaffenden Maßnahmen werden ihre Existenzgrundlagen verbessert. Durch Lobbyarbeit und den Aufbau von Basisorganisationen können sie ihre Rechte einfordern.

Verbesserung der Lebensbedingungen, Indien, ErnährungssicherungDie Lebendsbedingungen vieler Baiga-Familien hat sich durch das Projekt grundlegend verbessert. (Foto: AWO International)
Südasien • Indien

Selbstbestimmte Entwicklung durch Dorffreiwillige

In Zentralindien leben die Ethnien Baiga und Madia unter prekären Bedingungen. Freiwillige Dorfsprecher/innen werden dabei unterstützt, die Entwicklung ihrer Dörfer selbst in die Hand zu nehmen, sich für ihre Rechte einzusetzen und sich zu vernetzen.

Soforthilfe nache Überschwemmungen in IndienStarke Monsunregenfälle führten zu massiven Überschwemmungen und Erdrutschen in Indien. (Foto: MSS)
Südasien • Indien

Soforthilfe nach Überschwemmungen in Indien

Außergewöhnlich starke Monsunregenfälle haben im Juni 2013 zu verheerenden Überschwemmungen im Norden Indiens geführt. Besonders betroffen war der Bundesstaat Uttarakhand. Tausende Menschen waren auf die Versorgung von Hilfsgütern angewiesen. AWO International hat umgehend Mittel aus dem Nothilfefond zur Verfügung gestellt führt in Zusammenarbeit mit MSS Hilfsmaßnahmen durch.

Seite

Wählen Sie eine Region/ein Land aus