19. August 2015

Welttag der humanitären Hilfe 2015

Der Welttag der humanitären Hilfe am 19. August steht im Zeichen der Solidarität und Menschlichkeit. Der Tag würdigt das Engagement der zahlreichen humanitären Helferinnen und Helfern, die in Krisen- und Katastrophensituation wie z.B. in Nepal mit ihrem Einsatz die Not der Menschen lindern und gedenkt denjenigen, die bei ihrem Einsatz ihr Leben verloren haben.

Der Welttag der humanitären Hilfe am 19. August steht im Zeichen der Solidarität und Menschlichkeit (Foto: AWO International)Aufklärung im Krisenfall (Foto: AWO International)

Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, rund 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Die Ursachen sind Krisen und Konflikte wie zum Beispiel in Syrien oder Naturkatastrophen wie zum Beispiel das schwere Erdbeben in Nepal. Der Welttag der humanitären Hilfe steht im Zeichen der Solidarität und Menschlichkeit und würdigt das Engagement der zahlreichen humanitären Helferinnen und Helfern, die in Krisen- und Katastrophensituation mit ihrem Einsatz die Not der Menschen lindern. Ein Dank an alle humanitären Helferinnen und Helfern weltweit, die sich täglich dafür einsetzen, um Menschen in Not zu helfen. Ein Dank an alle Menschen, die mit ihren Spenden die Arbeit vieler Hilfsorganisationen unterstützen!

Der Tag gedenkt auch aller Helferinnen und Helfern, die bei ihrem Einsatz ihr Leben verloren haben. Das Datum bezieht sich auf ein Ereignis vom 19. August 2003 in Bagdad: An diesem Tag starben der UN-Hochkommissar für Menschenrechte und Sondergesandte für Bagdad und 21 seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei einem Bombenanschlag auf das UN-Hauptquartier. 

Damit wir in Katastrophen- und Krisensituationen schnell und effektiv reagieren können, bitten wir Sie um Spenden.

AWO International ist Mitglied des 2001 gegründeten Bündnisses Aktion Deutschland Hilft. Im Falle großer Katastrophen bündeln 21 deutsche Hilfsorganisationen ihre Kräfte, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

Was Sie auch interessieren könnte