04. November 2016

Menschenrechtspreis für AWO International-Partner

Unsere guatemaltekische Partnerorganisation ECAP erhielt am 1. November den Alice Zachmann Human Rights Defenders Award. Die Jury zeichnete ECAP für das Engagement bei der psychosozialen Unterstützung von Menschen, die Opfer von Menschenrechtsverletzungen und soziopolitischer Gewalt wurden. Herzlichen Glückwunsch!

Menschenrechtspreis für AWO International-PartnerECAP-Koordinatorin Paula Maria Martinez Velazquez bei der Preisverleihung. (Foto:ECAP)

Unsere guatemaltekische Partnerorganisation ECAP erhielt am 1. November den Alice Zachmann Human Rights Defenders Award. Die Jury zeichnete ECAP für das Engagement bei der psychosozialen Unterstützung von Menschen, die Opfer von Menschenrechtsverletzungen und soziopolitischer Gewalt wurden. ECAP setzt sich insbesondere für Frauen und Angehörige der indigenen Bevölkerung ein. Die ECAP-Koordinatorin Paula Maria Martinez Velazquez nahm die Auszeichnung in Washington entgegen. Herzlichen Glückwunsch!

Eine besonderer Erfolg von ECAP war das Urteil im Fall Sepur Zarco: 1982 wurden die Frauen der Gemeinde von Militärs versklavt und sexuell ausgebeutet. Im Februar 2016 wurde erstmalig durch ein nationales Strafgericht in Guatemala sexualisierte Gewalt und Versklavung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Die Täter von damals wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. ECAP leistete psychologische Betreuung und unterstütze gemeinsam mit anderen Akteuren den juristischen Prozess.

Der Alice Zachmann Human Rights Defenders Award wird jährlich von der Guatemala Human Rights Commission (GHRC) in den USA verliehen.

Was Sie auch interessieren könnte