GEMEINSAM FÜR EINE GERECHTE WELT
10. März 2020

Nachhaltig Anpacken! Kostenfreier Workshop für Mitarbeiter*innen der AWO

Die Agenda 2030 und ihre 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung geben der Welt die Richtung für nachhaltige Entwicklung vor. Vom 10. bis 13. Mai wollen wir erkunden, wie die AWO zu deren Umsetzung beitragen kann – Jetzt zum Workshop anmelden!

Die gemeinsamen Werte vor Ort tatkräftig umsetzen – mit diesem Selbstverständnis gestalten wir als AWO seit mehr als 100 Jahren unseren Verband und seine Soziale Arbeit. Freiheit, Gleichheit und auch Gerechtigkeit für alle entstehen in unserer vernetzten Welt allerdings erst dann, wenn wir soziale und ökologische Themen zusammendenken und die vernetzten Folgen unseres Handelns erkennen. Für Verbände wie die AWO ist dies auch eine Frage des Selbstverständnisses und „grenzenloser“ Solidarität.

Die 2015 von der UN verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele („Sustainable Development Goals“) können uns dabei helfen. Mit ihnen als Rahmen kann es gelingen, notwendige Veränderungen auf kleiner und großer Ebene anzustoßen. Bei unserer Fortbildung wollen wir praktische Informationen und Tipps geben, wie haupt-und ehrenamtlich Aktive zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele beitragen können. Im Fokus steht dabei die Frage, wie Veränderungen vor dem Hintergrund unserer spezifischen AWO Kultur erfolgreich umgesetzt werden können. Durch eine gemeinsame Analyse der jeweiligen Rahmenbedingungen vor Ort wollen wir zudem dazu befähigen, erste konkrete Maßnahmen für die eigene Organisation zu entwickeln.

Die Agenda 2030 und ihre 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung geben der Welt die Richtung für nachhaltige Entwicklung vor. Gemeinsam wollen wir erkunden, wie die Freie Wohlfahrtspflege zu deren Umsetzung beitragen kann und das Vorhaben eine Chance zur Mobilisierung von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen ist.

Hier finden Sie die Einladung mit Programm und Informationen zu den Referenten

Anmeldung per E-Mail an assistenzawointernationalde

Rückfragen beantwortet Ihnen Roman Fleißner:
T. 030 25292 364
roman.fleissnerawointernationalde