Taifun Haiyan: Hilfe für Betroffene

Die Menschen auf den Philippinen sind dringend auf Wasser und Nahrungsmittel angewiesen. (Foto: ADH/Zanettini)

Die Hilfsmaßnahmen laufen trotz logistischer Schwierigkeiten an und erreichen die Menschen. (Foto: ADH/Zanettini)

Taifun Haiyan hinterlässt eine Spur der Verwüstung (Foto: ADH/Zanettini)

Ein Schwerpunkt bei den Hilfsmaßnahmen sind ältere Menschen, sie sind besonders betroffen. (Foto: COSE/HelpAge)

Das Ausmaß der Zerstörung ist gewaltig. (Foto: ADH/Zanettini)

Es war einer der stärksten Wirbelstürme, der jemals gemessen wurden: Taifun Haiyan hinterlässt auf den Philippinen eine Spur der Verwüstung. Die philippinische Regierung hat den Notstand ausgerufen. Die Menschen in den betroffenen Regionen benötigen weiterhin dringend Lebensmittel, Wasser und medizinische Versorgung. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind 4.460 Menschen gestorben, insgesamt sind etwa 11,3 Millionen Menschen betroffen. Trotz schwieriger logistischer Herausforderungen läuft die Hilfe an. Auch abgelegene Regionen werden eine Woche nach dem Unglück erreicht.

AWO International führt gemeinsam mit der ADH-Partnerorganisation HelpAge an diesem Freitag die erste größere Verteilung von Lebensmitteln in der Stadt Ormoc auf der Insel Leyte durch.  Rund 2.000 Menschen werden mit Lebensmitteln und Wasser versorgt. Ein Schwerpunkt bei den Hilfsmaßnahmen sind ältere Menschen, da sie besonders von der Katastrophe betroffen sind: „Viele alte Menschen, die unsere Teams bei ihren bisherigen Erkundungsreisen und Verteilungen getroffen haben, stehen hilflos vor den Trümmern ihrer Häuser und ihrer Existenz. Wer kann, verlässt das Katastrophengebiet, aber die meisten alten Menschen können das nicht mehr“, berichtet Roland Röscheisen, der die Hilfsaktivitäten von AWO International und HelpAge von Cebu aus koordiniert. Die Nothilfemaßnahmen konzentrieren sich insbesondere auf die abgelegenen Regionen der Inseln Leyte und Negros. Insgesamt sollen etwa 95.000 Menschen erreicht werden, weitere Maßnahmen sind mit dem Bündnispartner HelpAge geplant. 

Um den Menschen auf den Philippinen zu helfen, bitten wir Sie um Unterstützung: 

Stichwort "Taifun Haiyan"
Spendenkonto 10 11 12
 Bank für Sozialwirtschaft 
 BLZ 100 205 00 

AWO International ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft, dem Zusammenschluss von 22 deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. 

Background